Alle Vöglein sind schon da…

1

Neulich haben wir am Gartenzaun die Jockl – Insider wissen, unsere Nachbarshündin – wieder mal ordentlich verbellen müssen. Sie hat uns ausgelacht und hat beim Weggehen noch gemurmelt: “Ihr Newcastles habts ja alle eine Meise”. Eigentlich ganz schön frech und anfangs wollt ich das auch gar nicht auf uns sitzen lassen, aber dann fiel mir ein – wo sie recht hat, hat sie recht.

Mehr noch, wir haben nicht nur eine Meise, sondern ganz schön viele. Und die möcht ich heut zeigen. Ich hab euch alle die uns besuchen in einem Bild zusammengestellt. Von links nach rechts seht ihr da: die Kohlmeise, Die Blaumeise, Die Sump- oder Mönchsmeise, die Tannenmeise und die Spechtmeise (auch Kleiber genannt). Sogar eine Haubenmeise haben wir schon gesehen, waren aber mit der Kamera nicht schnell genug und von den Ameisen red ich erst gar nicht.

Dazu gesellen sich dann noch Feld- und Haussperlinge, Rotkehlchen, Grün- und Buchfinken, Erlenzeisige, Kernbeißer, Buntspechte und Amseln (für mich ja die Labbies unter den Singvögeln). Und damit alle meine gefiederten Freunde in Ruhe fressen können muss ich jetzt wieder aufpassen, denn wo ich bin lässt sich die Mela nicht blicken und noch einen Gauner muss ich im Auge behalten – den Sperber. Hier sitzt er auf unserem Gemüsegartenzaun.

Nach dem kleinen Ausflug in die Welt der Schwanztrompeten (Zitat Edmund Sackbauer) mach ich für heut den Abflug und meld mich in Kürze mit einem ganz leckeren Thema…

Bis dann, euer Mo.

Auf den Hund gekommen!

1

Ich bins wieder – euer Mo. Ich geb zu, dass ich newstechnisch etwas faul war in der letzten Zeit. Bei trübem Winterwetter ohne Schnee freut mich aber auch rein gar nix. Saure-Gurken-Zeit halt.

Heut hab ich aber was für euch. Vor einiger Zeit wurden hier in der Umgebung plötzlich viele Bilder aufgehängt. Wahlkampf nennt ihr das. Und da ist mir aufgefallen, dass da auch Hunde mit drauf waren – warum auch immer.

Beispiel eins: Ladeshäuptling mit Beagle. Pröll hat ja auch selbst einen Hund – Dackel Tobi, aber der war wahrscheinlich zu uncool für die Werbung. Auf die Headline “Hund. Beagle.” haben die scheinbar vergessen.

Beispiel zwei: Frau Rosenkranz mit Schweizer Sennenhund. Der gehört ihr und heißt Tell. Warum sich der als Schweizer da samt Knochen auf der rot-weiß-roten Schleife räkelt ist mir allerdings unklar.

Beispiel drei: Frau Petrovic mit schon leicht ergrautem Goldie. Ich glaube der gehört auch ihr. Sie hat mehrere Hunde und ist noch dazu die Chefin vom größten Tierschutzhaus in Österreich. Wie ich meine die einzige, die sich mit Hunden schmücken darf.

Wahlsieger wurde bekanntlich der Beagle. Wir Hunde hätten wahrscheinlich anders gewählt, aber obwohl wir Steuerzahler sind dürfen wir das ja nicht. Mylo und ich haben aber dennoch am einzigen Plakat in Santa Cruz unsere Stimme abgegeben. Und siehe da, tags darauf haben nette Menschen ein “Danke” draufgeklebt. Scheinbar haben die da was missverstanden ;-).

Mal schauen ob sich irgendwas ändert hier. Ich glaub nicht, und die wahre Labbie-Partei gibts ja eh nur in unserer Heimat England – die Labour Party.

Schön sauber bleiben, bis bald, euer Mo.